Uber vs. Taxi: Was ist der Unterschied?

0
751
  1. Uber vs. Taxi: Was ist der Unterschied?

Im Jahr 2020 war Uber in den meisten großen und mittelgroßen Städten der USA vertreten. Aber während Uber im Laufe der Jahre Marktanteile gewonnen hat, sind Taxis in und um Städte immer noch ein gängiger Transportdienst.

Während beide Dienste Gebühren basierend auf Zeit und Entfernung erheben, weisen Uber und Taxi bemerkenswerte Unterschiede auf, die einige Verbraucher dazu veranlassen könnten, sich für einen zu entscheiden.

Was ist der Unterschied zwischen Uber und Taxi und welcher Service ist besser?

  1. Uber vs.Taxi

Während Taxis seit dem späten 19. Jahrhundert auf den Straßen unterwegs waren, gewann Uber nach seiner Einführung im Jahr 2010 schnell Marktanteile bei Autodiensten, gefolgt von Wettbewerbern wie Lyft im Jahr 2012. In New York und anderen Städten sind gelbe Taxis seit langem das bevorzugte Transportmittel für Einheimische und Touristen. Mit Apps wie Uber, die den Weltraum zerstören, haben jedoch Verbraucher mehr Möglichkeiten als je zuvor, dorthin zu gelangen, wo sie hin müssen.

Taxis scheinen im Vergleich zu anderen Ride-Sharing-Diensten stetig Passagiere zu verlieren. Für den Betrieb in New York City sind jedoch rund 106.000 Mietwagen für 2020 zugelassen, ein Anstieg von 60% gegenüber 2016.

Während Taxis und Uber beide Tarife basierend auf Zeit und zurückgelegter Entfernung festlegen, verfügt Uber über ein etwas vorhersehbareres Preismodell, das den Passagieren ungefähre Gesamtkosten bietet. Einer der Hauptunterschiede zwischen Uber und Taxis besteht darin, wie sie Fahrten bewerten: Taxis berücksichtigen Geschwindigkeit und Verkehrsfluss, Uber jedoch nicht.

  1. Uber vs. Taxi: Sicherheit

Eines der größten Anliegen der Verbraucher bei der Nutzung eines solchen Dienstes ist die Sicherheit. Angesichts der Berichterstattung der Medien über Sicherheitsvorfälle im Laufe der Jahre ist dies ein Problem.

Aber welcher Dienst hat die besten Sicherheitsmaßnahmen?

  1. Uber

Uber-Fahrer wurden wiederholt wegen unsicherer krimineller Aktivitäten angeklagt. Laut CNN Business im Jahr 2009 wurden 103 Uber-Fahrer wegen Missbrauchs angeklagt. Rund 31 Fahrer wurden wegen Verbrechen verurteilt, die von gewaltsamen Berührungen bis hin zu falschen Inhaftierungen reichten, und Dutzende von Straf- und Zivilverfahren waren anhängig. Es gibt jedoch keine öffentlich verfügbaren Daten für diese Statistiken von Carsharing-Unternehmen, einschließlich Uber.

Uber hat jedoch kürzlich Initiativen ergriffen, um die In-App-Sicherheit zu verbessern, indem neue Funktionen wie vertrauenswürdige Kontakte angekündigt wurden, mit denen Benutzer Reiseinformationen mit bis zu fünf Freunden oder Familienmitgliedern teilen können. Zu den weiteren Funktionen gehört die 911-Unterstützung, mit der Fahrer mit 911-Diensten verbunden werden.

Uber hat auch vorgeschlagen, jährliche Verbrechens- und Fahrzeugkontrollen durchzuführen, auch wenn mehr als gesetzlich vorgeschrieben sind. Das Unternehmen behauptet, in neue Technologien zu investieren, um neue Straftaten zu untersuchen.

Zusätzlich zu den neuen Maßnahmen verfügt Uber über ein mehrstufiges Verfahren zur Überprüfung seiner Fahrer, einschließlich Informationen zu deren sozialer Sicherheit, Führerschein, Versicherung und Fahrzeugregistrierung. Die Registrierungsanforderungen und -regeln für Uber sind jedoch von Land zu Land unterschiedlich – verschiedene Länder haben unterschiedliche Prozesse für ihre Fahrer.

  1. Taxi

Bedenken hinsichtlich der Sicherheit von Taxifahrten sind sicherlich nicht neu. Während sowohl Taxifahrer als auch Uber-Fahrer Hintergrundprüfungen bestehen müssen, bevor sie fahren können, unterscheiden sich die Hintergrundprüfungen von Taxis je nach Stadt in Bezug auf das Volumen.

  1. Kosten

Uber und Taxi haben ähnliche Kennzahlen für die Preisgestaltung, einschließlich Entfernung und Zeit. Aber wie berechnen verschiedene Dienste unterschiedliche Gebühren und ist einer kostengünstiger als der andere?

  1. Uber

Einer der Hauptunterschiede zwischen Uber und Taxis, die Kunden berechnen, besteht darin, dass Uber keine Gebühren für das Fahren oder Stoppen des Verkehrs erhebt, während Taxis dies tun. Uber berechnet jedoch tagsüber oder nachts höhere Tarife, wenn mehr Verkehr oder Autos auf den Straßen sind, insbesondere während der Stoßzeiten.

  1. Taxi

Taxis hingegen haben keine unterschiedlichen Zahlungsstufen und können daher beim endgültigen Fahrpreis eher ein Fragezeichen sein. Taxis berücksichtigen jedoch, wie schnell sich das Auto bewegt.

Im Gegensatz zu Uber haben Taxis keine Preisspitzen, aber nach 20:00 Uhr wird eine zusätzliche Gebühr erhoben. Dies gilt auch während der Hauptverkehrszeit (16:00 bis 20:00 Uhr) für eine Geschäftswoche.

  1. Ist Uber dem Taxi überlegen?

Es ist kein Geheimnis, dass Uber heutzutage überall ist – er scheint in jeder größeren Stadt präsent zu sein. Laut Daten, die in einem UCLA-Bericht analysiert wurden, haben Ride-Sharing-Dienste wie Uber, Lyft, Via und Juno im ersten Quartal 2018 etwa 600.000 Fahrten pro Tag durchgeführt. Darüber hinaus sind diesen Anwendungen mehr als 80.000 Fahrer zugeordnet.

  1. Sind Taxis veraltet?

Berichten aus dem Jahr 2017 zufolge übertraf Uber die gelben Taxis mit durchschnittlich 290.000 Fahrten pro Tag, verglichen mit rund 270.000 Taxis pro Tag. Laut einem Bericht der New York Times aus dem Jahr 2017 hat Uber außerdem Taxis übertroffen, indem er Dienste in Außenbezirken von New York City wie Queens und der Bronx anbot und der App dabei half, Marktanteile zu gewinnen. Die Taxifahrten in New York City gingen 2016 um etwa 11%, und die Einnahmen der Branche um 9% auf 1,8 Mrd. USD zurück.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein